Wir sind definitiv in der Schweiz angekommen. Langsam stellt sich so etwas wie Alltag ein. Wie staunende Kinder streichen wir nach wie vor um die Regale in den Supermärkten, haben das Gefühl, in den letzten zwei Jahren sei das Angebot noch luxuriöser geworden. Wie viele Welten liegen zwischen Südamerika und der Schweiz? Viele.

Schneebedeckte Berge, ein wunderschöner Wanderherbst, Winterkälte, die unter die Kleider kriecht und jetzt ein farbenfroher Frühling - Luxus in der Schweiz, den wir seit sieben Jahren nicht mehr erleben durften. Toll, eine längere Pause machen zu dürfen. Die Unruhe, wie die Reise weiter geht, kommt früh genug. Denn dass es weiter geht, das ist sonnenklar.

Wir wünschen euch allen eine tolle Zeit! Eure bepithas Bea und Pit